Als Frau im Freibad im BA

Schreib einen Text
Themen
Forum
Neue Beiträge

10081 Als Frau im Freibad im BA - Sven(ja) 24. Juni 2017 00:12:00

Nachdem ich aufgrund einer verlorenen Wette mit meiner Freundin ab 20.06. lange 111 Tage 24/7 als Frau verbringen muss, bleibt natürlich auch die für mich sehr peinliche Vorführung im Freibad nicht aus. So musste ich gestern mit unserer Clique in einem REALISE BA Model T 008 SH in flourescent pink den Nachmittag in unserem Freibad verbringen. Ich fühlte mich extrem unwohl dabei. Um so mehr Respekt Euch, die Ihr freiwillig BAe in der Öffentlichkeit tragt. Oder fühlt Ihr Euch auch manchmal unwohl darin?


10135 Re: Als Frau im Freibad im BA - Renate 26. Juli 2017 18:01:4010081

War wohl doch bloß Fake, oder etwa nicht? Bist noch da und kannst was neues erzählen 'als Frau zu leben'?
Wenn es war ist hätte ich gerne gewusst wie es Dir geht und ergangen ist.

Liebe Grüße Renate


10110 Re: Als Frau im Freibad im BA - Barbara 03. Juli 2017 09:27:1710081

>Nachdem ich aufgrund einer verlorenen Wette mit meiner Freundin ab 20.06. lange 111 Tage 24/7 als Frau verbringen muss, bleibt natürlich auch die für mich sehr peinliche Vorführung im Freibad nicht aus. So musste ich gestern mit unserer Clique in einem REALISE BA Model T 008 SH in flourescent pink den Nachmittag in unserem Freibad verbringen. Ich fühlte mich extrem unwohl dabei. Um so mehr Respekt Euch, die Ihr freiwillig BAe in der Öffentlichkeit tragt. Oder fühlt Ihr Euch auch manchmal unwohl darin?

Moin Svenja,

ich finde das sehr spannend. Wenn es tatsächlich stimmt was Du schreibst, dann kannst Dich als der glücklichste Mensch weltweit bezeichnen.
Fast alle Männer in Badeanzüge, die auch Frauenkleider tragen wünschen sich so was. Aber die wenigsten haben eine Frau/Freundin, die aus einem Mann eine Frau machen.


10082 Re: Als Frau im Freibad im BA - SG 24. Juni 2017 10:24:4610081

>Nachdem ich aufgrund einer verlorenen Wette mit meiner Freundin ab 20.06. lange 111 Tage 24/7 als Frau verbringen muss, bleibt natürlich auch die für mich sehr peinliche Vorführung im Freibad nicht aus. So musste ich gestern mit unserer Clique in einem REALISE BA Model T 008 SH in flourescent pink den Nachmittag in unserem Freibad verbringen. Ich fühlte mich extrem unwohl dabei. Um so mehr Respekt Euch, die Ihr freiwillig BAe in der Öffentlichkeit tragt. Oder fühlt Ihr Euch auch manchmal unwohl darin?

Hallo.

Ich würde mal behaupten, am Anfang ist das bei jedem komisch, und man fühlt sich nicht so recht wohl. Aber mit der Zeit kommt die Sicherheit und man fühlt sich nicht nur gut, sondern man fühlt gar nichts mehr - weil es eben normal ist. Es ist nur die Frage, ob man mit so einem BA anfängt...
Ich kann mir vorstellen, dass sich das Unwohlsein deswegen potenziert. Hätte deine Freundin Dir zugestanden erstmal mit etwas neutraleren anzufangen, wäre es IMHO bei weitem nicht so schlimm.

Btw: Ich (und einige andere) sind nicht als Frau im BA, sondern als Mann im BA. Wir wollen keine Frau sein, sondern nur die Kleidung nutzen, die uns gefällt.

SG


10083 Re: Als Frau im Freibad im BA - Sven(ja) 25. Juni 2017 13:40:4010082

>>Nachdem ich aufgrund einer verlorenen Wette mit meiner Freundin ab 20.06. lange 111 Tage 24/7 als Frau verbringen muss, bleibt natürlich auch die für mich sehr peinliche Vorführung im Freibad nicht aus. So musste ich gestern mit unserer Clique in einem REALISE BA Model T 008 SH in flourescent pink den Nachmittag in unserem Freibad verbringen. Ich fühlte mich extrem unwohl dabei. Um so mehr Respekt Euch, die Ihr freiwillig BAe in der Öffentlichkeit tragt. Oder fühlt Ihr Euch auch manchmal unwohl darin?
>Hallo.
>Ich würde mal behaupten, am Anfang ist das bei jedem komisch, und man fühlt sich nicht so recht wohl. Aber mit der Zeit kommt die Sicherheit und man fühlt sich nicht nur gut, sondern man fühlt gar nichts mehr - weil es eben normal ist. Es ist nur die Frage, ob man mit so einem BA anfängt...
>Ich kann mir vorstellen, dass sich das Unwohlsein deswegen potenziert. Hätte deine Freundin Dir zugestanden erstmal mit etwas neutraleren anzufangen, wäre es IMHO bei weitem nicht so schlimm.
>Btw: Ich (und einige andere) sind nicht als Frau im BA, sondern als Mann im BA. Wir wollen keine Frau sein, sondern nur die Kleidung nutzen, die uns gefällt.
>SG

Eben weil ihr euere BAe ersichtlich als Männer tragt, hab ich Respekt. Ich kann mich wenigstens hinter meiner Verkleidung als Frau "verstecken" und das ist mir wie gesagt schon sehr peinlich.
Sven(ja)


10084 Re: Als Frau im Freibad im BA - SG 25. Juni 2017 20:57:2910083

>>>Nachdem ich aufgrund einer verlorenen Wette mit meiner Freundin ab 20.06. lange 111 Tage 24/7 als Frau verbringen muss, bleibt natürlich auch die für mich sehr peinliche Vorführung im Freibad nicht aus. So musste ich gestern mit unserer Clique in einem REALISE BA Model T 008 SH in flourescent pink den Nachmittag in unserem Freibad verbringen. Ich fühlte mich extrem unwohl dabei. Um so mehr Respekt Euch, die Ihr freiwillig BAe in der Öffentlichkeit tragt. Oder fühlt Ihr Euch auch manchmal unwohl darin?
>>Hallo.
>>Ich würde mal behaupten, am Anfang ist das bei jedem komisch, und man fühlt sich nicht so recht wohl. Aber mit der Zeit kommt die Sicherheit und man fühlt sich nicht nur gut, sondern man fühlt gar nichts mehr - weil es eben normal ist. Es ist nur die Frage, ob man mit so einem BA anfängt...
>>Ich kann mir vorstellen, dass sich das Unwohlsein deswegen potenziert. Hätte deine Freundin Dir zugestanden erstmal mit etwas neutraleren anzufangen, wäre es IMHO bei weitem nicht so schlimm.
>>Btw: Ich (und einige andere) sind nicht als Frau im BA, sondern als Mann im BA. Wir wollen keine Frau sein, sondern nur die Kleidung nutzen, die uns gefällt.
>>SG
>Eben weil ihr euere BAe ersichtlich als Männer tragt, hab ich Respekt. Ich kann mich wenigstens hinter meiner Verkleidung als Frau "verstecken" und das ist mir wie gesagt schon sehr peinlich.
>Sven(ja)

Hallo,

was meinst Du genau mit "Verkleidung als Frau"? Im BA kann man nicht mehr verkleiden.

BTW: Du schreibst, dass Du mit deiner Clique hinMUSSTES. Ich nehme an, da kamen Hänseleien? Das ist IMHO kein Verhalten. Meines Erachtens hätten echte Freunde sich zumindest normal verhalten, bzw. hätten mitgemacht. Klar ist das so keine angenehme Erfahrung.

Grüße
SG


10085 Re: Als Frau im Freibad im BA - Sven(ja) 25. Juni 2017 23:44:1910084

>>>>Nachdem ich aufgrund einer verlorenen Wette mit meiner Freundin ab 20.06. lange 111 Tage 24/7 als Frau verbringen muss, bleibt natürlich auch die für mich sehr peinliche Vorführung im Freibad nicht aus. So musste ich gestern mit unserer Clique in einem REALISE BA Model T 008 SH in flourescent pink den Nachmittag in unserem Freibad verbringen. Ich fühlte mich extrem unwohl dabei. Um so mehr Respekt Euch, die Ihr freiwillig BAe in der Öffentlichkeit tragt. Oder fühlt Ihr Euch auch manchmal unwohl darin?
>>>Hallo.
>>>Ich würde mal behaupten, am Anfang ist das bei jedem komisch, und man fühlt sich nicht so recht wohl. Aber mit der Zeit kommt die Sicherheit und man fühlt sich nicht nur gut, sondern man fühlt gar nichts mehr - weil es eben normal ist. Es ist nur die Frage, ob man mit so einem BA anfängt...
>>>Ich kann mir vorstellen, dass sich das Unwohlsein deswegen potenziert. Hätte deine Freundin Dir zugestanden erstmal mit etwas neutraleren anzufangen, wäre es IMHO bei weitem nicht so schlimm.
>>>Btw: Ich (und einige andere) sind nicht als Frau im BA, sondern als Mann im BA. Wir wollen keine Frau sein, sondern nur die Kleidung nutzen, die uns gefällt.
>>>SG
>>Eben weil ihr euere BAe ersichtlich als Männer tragt, hab ich Respekt. Ich kann mich wenigstens hinter meiner Verkleidung als Frau "verstecken" und das ist mir wie gesagt schon sehr peinlich.
>>Sven(ja)
>Hallo,
>was meinst Du genau mit "Verkleidung als Frau"? Im BA kann man nicht mehr verkleiden.
>BTW: Du schreibst, dass Du mit deiner Clique hinMUSSTES. Ich nehme an, da kamen Hänseleien? Das ist IMHO kein Verhalten. Meines Erachtens hätten echte Freunde sich zumindest normal verhalten, bzw. hätten mitgemacht. Klar ist das so keine angenehme Erfahrung.
>Grüße
>SG

Hallo SG,

meine Verkleidung als Frau ist zwar hier absolut off topic, nehme ich an. Aber da du es genau wissen willst, erklär ich dir es gerne.
Die Wette (ich hab leider verloren) zwischen meiner Freundin (sie ist von Beruf Visagistin) war so gestaltet, dass sie mich 111 Tage lang 24/7 so stylen darf, dass selbst bei näherem Augenschein/Körperkontakt niemand erkennt, dass ich eigentlich ein Mann bin. Grundsätzlich möglich ist dies durch meine für einen Mann geringe Größe von 1,64m , mein Gewicht von nur 49kg und meine sehr schlanke schmächtige Figur. Außerdem ist meine Stimme für einen Mann (leider) sehr hoch.
Meine Freundin hat nun verschiedene zum Teil sehr aufwändige Maßnahmen getroffen, um mein Äußeres einer biologischen Frau anzugleichen. Dazu gehören z. B. eine Laserhaarentfernung (IPL) meiner gesamten Körperbehaarung, strichdünne Augenbrauen in Permanent Make Up, Lidstrich und Lippenkonturen in Permanent Make Up, sehr lange French Nails im Nagelstudio, ein Vaginaslip mit blonder Schambehaarung, fest verklebte gemein große Cup G Silikonbrüste, eine fest verklebte rückenlange wasserstoffblonde Echthaarperücke usw.
Dazu habe ich meistens Dessous mit Strapsen, sehr aufreizende, körperbetonte Outfits und Damenschuhe mit mindestens 12 cm hohen Stilettoabsätzen zu tragen.
Dazu schminkt mich meine Freundin jeden Tag sehr kräftig mit wasser- und wischfestem Kryolan Theater Make Up in grellen Farben und langen falschen Wimpern.

Der pinke pofreie BA ist im Freibad eben Teil meiner (peinlichen) Verkleidung.

Das „MUSS“ bezieht sich auf die Vorgabe meiner Freundin, als Frau gestyled in diesem extremen BA im Freibad bei unserer Clique aufzulaufen..

Die anderen hatten mich auch tatsächlich nicht erkannt und die anzüglichen Bemerkungen tendierten auch in die Bereiche „großer Busen“ und „arschfrei“.

Erst als ich mich zu erkennen gab, kamen die zumeist anerkennenden Comments der Mädels und die (freundschaftlichen) Spötteleien der Jungs.

Wie meine Clique reagiert hätte, wenn ich als normaler Mann in diesem BA aufgetaucht wäre, möchte ich nicht wissen...

Hoffe, meine Antwort auf deine Frage war nicht zu detailliert.

Ereilt euch manchmal Spott & Hohn als Männer im BA im Freibad?
Wenn ja, wie geht ihr damit um?

Gruß

Sven(ja)


10095 Re: Als Frau im Freibad im BA - SG 28. Juni 2017 11:00:0410085

[..]

Hallo.

Sorry, dass ich jetzt erst schreibe, aber .. :(

Deine Freundin macht aber mächtig Aufwand. Wette hin oder her, man kann es übertreiben. Und das IST übertrieben. Sowohl in der Länge, als auch im Aufwand. Hat Sie irgendwas zu kompensieren? Ich weis nicht, ob ich so etwas mitmache würde, Wettschulden hin oder her - ich habe mich schon geweigert mich schminken zu lassen.

Spott und Hohn hatte ich noch nie. Meistens verwirrte Blicke :-D, einmal eine Anerkennung und einmal ein Bub der wissen wollte ob ich schwul sei und mir dann den BA ausreden wollte..

Grüße
SG

So, jetzt lese ich mal die anderen Beiträge in Ruhe...


10086 Re: Als Frau im Freibad im BA - Renate 26. Juni 2017 09:22:5010085

Du bist ja ein richtiges Glückskind.
Dass passiert leider nicht jedem Mann der gerne Badeanzüge trägt.


10089 Re: Als Frau im Freibad im BA - Sven(ja) 26. Juni 2017 22:44:3510086

>Du bist ja ein richtiges Glückskind.
>Dass passiert leider nicht jedem Mann der gerne Badeanzüge trägt.


Hallo Renate,

wie kommst du darauf, dass ich ein Glückskind bin?
Ich habe die Wette verloren und deshalb ist es das gute Recht meiner Freundin, mir das spüren zu lassen, was ich bisher von ihr verlangt habe. Das heißt aber mitnichten, dass es mir Spaß macht, allgemein als Frau verkleidet in sexy Outfits oder speziell mit a..chfreien Badeanzügen in öffentlichen Bädern herumzulaufen - im Gegenteil! Ich hab auch nur auf diesem Board gepostet, weil ich Respekt vor Männern habe, die es sich trauen, als Mann öffentlich einen BA zu tragen.
Unter der Annahme, dass du eine Bio - Frau bist (Renate), würde mich schon interessieren, was deine Vorlieben sind, wenn du mich in meiner eher unglücklichen Situation als Glückskind bezeichnest? Vlt. kannst du da Licht ins Dunkel bringen...?

Liebe Grüße
Sven(ja)


10109 Re: Als Frau im Freibad im BA - Renate 03. Juli 2017 07:53:5010089

>>Du bist ja ein richtiges Glückskind.
>>Dass passiert leider nicht jedem Mann der gerne Badeanzüge trägt.
>
>Hallo Renate,
>wie kommst du darauf, dass ich ein Glückskind bin?
>Ich habe die Wette verloren und deshalb ist es das gute Recht meiner Freundin, mir das spüren zu lassen, was ich bisher von ihr verlangt habe. Das heißt aber mitnichten, dass es mir Spaß macht, allgemein als Frau verkleidet in sexy Outfits oder speziell mit a..chfreien Badeanzügen in öffentlichen Bädern herumzulaufen - im Gegenteil! Ich hab auch nur auf diesem Board gepostet, weil ich Respekt vor Männern habe, die es sich trauen, als Mann öffentlich einen BA zu tragen.
>Unter der Annahme, dass du eine Bio - Frau bist (Renate), würde mich schon interessieren, was deine Vorlieben sind, wenn du mich in meiner eher unglücklichen Situation als Glückskind bezeichnest? Vlt. kannst du da Licht ins Dunkel bringen...?
>Liebe Grüße
>Sven(ja)
Hallo Svenja,

nein ich bin keine Bio Frau sondern ein Mann. Du bist deshalb ein Glückskind, da Deine Freundin Dich perfekt schminkt. Es ist ein Aufwand als Mann sich so herzurichten dass man als Frau rausgehen kann. In wünschte in Deiner Haut zu stecken.


10090 Re: Als Frau im Freibad im BA - Pantyfish 27. Juni 2017 08:32:2010089

Nuja, Renate hat schon irgendwie recht. Wenn es Dir wirklich nur unangenehm wäre, denke ich, hättest Du hier nicht so ausführlich darüber berichtet :)

Zeig doch mal ein Bild von Deinem BA-Outfit...

Gruß

pantyfish!


10092 Re: Als Frau im Freibad im BA - Sven(ja) 27. Juni 2017 23:13:5210090

>Nuja, Renate hat schon irgendwie recht. Wenn es Dir wirklich nur unangenehm wäre, denke ich, hättest Du hier nicht so ausführlich darüber berichtet :)
>Zeig doch mal ein Bild von Deinem BA-Outfit...
>Gruß
>pantyfish!


Hallo Pantyfish,

hätte SG nicht GENAU wissen wollen, was mit „Verkleidung als Frau“ gemeint ist, hätte ich auch nicht so ausführlich geantwortet. Ist schließlich hier off topic, ausgenommen vlt. meine inzwischen drei Freibadbesuche in besagtem BA.

Soweit du anzweifelst, dass mir meine derzeitige Situation unangenehm ist, muss ich dich lieber Pantyfish fragen, ob du jemals auch nur einen Tag so aufwändig als Frau verkleidet verbracht hast, wie von mir in Stichpunkten beschrieben?

Falls ja, weißt du, welcher Horror schon die physische Seite ist: wie unbequem Reizwäsche und enge Röcke sind, wie eine fest verklebte Perücke bei Hitze auf der Kopfhaut juckt, wie schlecht du mit sehr langen künstlichen Fingernägeln Münzgeld vom Tresen aufnehmen oder auf der Tastatur schreiben kannst, wie lästig ein übergroßer busen ist, wie erbärmlich sich dein schniedel eingesperrt in einem vaginaslip fühlt, wie große ohrgehänge allmählich immer mehr an den ohrläppchen ziepen, wie ungewohnt sich lange falsche Wimpern anfühlen, wie anstrengend und schmerzhaft es ist, die ganze Zeit in Schuhen mit 12 bis 16 cm hohen Pfennigabsätzen herumzustöckeln und und und.
Falls ja, weißt du, wie psychisch belastend es ist: einerseits die Ablehnung und die Aggressivität der „normalen“ Bio-Frauen dir gegenüber und andererseits die Anzüglichkeiten und die mehr oder noch mehr zudringlichen Annäherungsversuche der Männer gegenüber dem vermeinlichen „Freiwild“...

Falls nein, solltest du es dir unbedingt einmal zumindest ein paar Tage lang „gönnen“, so wie beschrieben, als Frau zu leben. Wenn du mir danach immer noch unterstellst, dass mir meine Situation nicht unangenehm ist, verneige ich mich vor dir, lieber Pantyfish :-)

Liebe Grüße
Sven(ja)


10098 Re: Als Frau im Freibad im BA - Pantyfish 28. Juni 2017 13:41:0810092

Servus "Svenja",

nochmal: zeig' doch mal ein Bild :)

Bleibe bei meiner Aussage: wer das so ausführlich hier für jedermann öffentlich lesbar beschreibt, dem kann es so ganz peinlich ja net sein...und nein, auch wenn ich im Schwimmbad schonmal Geflüstere mitbekam "Ist das jetzt 'n Kerl oder 'ne Frau?" (schwarzgelber hochgeschnittener Beco-BA mit RRV, Beine rasiert wie bei sportlichen Radfahrern oft zu finden, ich bin Radfahrer und einigermaßen fit), lauf' ich eher net als Frau durch die Gegend, dafür bin ich dann doch zu eindeutig männlich in jeglicher Hinsicht :)

Gruß

pantyfish!


10099 p.s. Bild - Pantyfish 28. Juni 2017 13:45:5110098

p.s. um nicht unfair zu sein, ich bin der im roten BA auf den Bildern:
http://bilder.tervara.de/forenbild201308a.jpg
http://bilder.tervara.de/forenbild201308b.jpg
zu finden in der Bildergallerie in http://maennerbadeanzug.tervara.de/

Gruß

pantyfish!


10093 Oh je - Kalle 28. Juni 2017 02:08:4110092

hallo "Svenja",

je mehr du uns diese wirre Geschichte auftischt, umso mehr komme ich zum Schluss, dass deine komplette Schilderung Unsinn ist.
Das klingt alles wie eine schlechte Transgender-Geschichte.
Welcher Mensch mit einem Rest Stolz lässt sich freiwillig so demütigen wie du es uns weiszumachen versuchst?
Schließlich soll es nicht um 1 oder 10, sondern um 111 Tage gehen.
Und Freundeskreis, Verwandte, Arbeitskollegen, Vorgesetzte sind damit alle einverstanden oder?

Immerhin scheint dir deine Aufpasserin ja ein paar Minuten pro Tag zu gönnen, deine missliche Lage hier breitzutreten.

Wahrscheinlich lachst du dir ins Fäustchen, wie leichtgläubig die Leute hier sind. Ich glaube dir aber nicht.

Solltest du aber echt sein und unter dieser Situation leiden, dann besinne dich deines Stolzes, hau mit der Faust auf den Tisch und beende deinen unglückseligen Zustand.
Oder steht die Aufpasserin mit gezogener Waffe hinter dir?

Wette? Vergiss es! Wettschulden sind nicht bindend.
Siehe §762 Bürgerliches Gesetzbuch.

Ich weiß, man soll keine Trolle füttern, aber ich konnte nicht anders.
Kopfschüttelnd,
Kalle


10094 Re: Oh je - KtV (E-Mail) 28. Juni 2017 08:56:2110093

>je mehr du uns diese wirre Geschichte auftischt, umso mehr komme ich zum Schluss, dass deine komplette Schilderung Unsinn ist.
>Das klingt alles wie eine schlechte Transgender-Geschichte.

Seh ich genauso... Mir kann keiner weis machen, auf Anhieb mit 12 geschweige denn 16 cm Heels durch die Gegend zu stöckeln. Und ich saug mir das nicht aus den Fingern, da ich selber hin und wieder High-Heels trage. Daher weiß ich, daß es für 12 cm sehr viel Übung braucht, um damit einigermaßen zurecht zu kommen. Und das enge Röcke (Bleistift-Stil) unbequem sein sollen, kann ich als langjähriger sehr erfahrener Rockträgern nicht bestätigen...

Und mit dem entsprechenden Selbstbewußtsein ist es absolut kein Thema, sich damit in der Öffentlichkeit zu bewegen, ohne daß man sich dazu als "Frau" zurecht machen muß. Wozu auch? Entweder haben wir Gleichberechtigung oder wir haben sie nicht. Und wenn wir sie haben, ist Kleidung per se unisex! Funktionskleidung mal ausgenommen; ich wüßte nicht, was ich mit einem BH soll...

Gruß

KtV


10100 Re: Oh je - SG 28. Juni 2017 15:55:5710094

Hallo.

Ich habe mal die zweifelnden Kommentare durchgelesen. Ich muss sagen, Ihr könntet recht haben. Aber andererseits weis ich auch, dass es durchgeknallte Menschen gibt, und dass es Menschen mit Hintergrund gibt. Es kann auch sein, dass dieses Beschreiben hier eine Aufarbeitung ist. Ich halte das ganze also nicht ganz so für unwahrscheinlich. Ich würde nur mal gerne die Motive kennen, bzw. weitere Hintergründe - sprich, welche Wette verdient so einen Wetteinsatz - und hat die Gegenseite einen äquivalenten Einsatz gebracht (oder ist das die Wette?).

Ach ja:
- Alles ist ungemütlich, wenn man es nicht möchte..
- Bei Zwischenmenschlichen mit BGB ankommen ist... nicht gut. Das heisst nur, dass man nicht juristisch das einfordern kann. Aber gesellschaftlich ist ganz was anderes.